PE und Immobilien

Immobilienspezifische Besonderheiten

Die Immobilienbranche weist zwei aus Sicht des PE unliebsame Besonderheiten auf:

  • Einsatz von Immobilien-Expertise mit Kostenfolgen
  • Geringe Rendite im Vergleich zu anderen Branchen.

REPE steht daher bei Private-Equity-Spezialisten nicht zuoberst auf der Wunschliste.

Die Immobilie unterscheidet sich in verschiedener Hinsicht von anderen Wirtschaftsgütern:

  • Lange Realisationsphasen
  • Lange Nutzungshorizonte/Werthaltigkeit
  • Lange Lebensdauer
  • Verpfändbarkeit
  • Hohe Investitionskosten
  • Hohe Transaktionskosten
  • Standortgebundenheit.

Immobilienspezifische Vorteile

An immobilienspezifischen Vorteilen sind auszumachen:

  • Immobilien sind wertbeständiger als Wertpapiere oder Zertifikate uä
  • in Zeiten der Finanzkrise rentable Anlage
  • in Zeiten der Wirtschaftskrise an guten Lagen immer noch beständiger als Wertpapieranlagen.

Immobilienspezifische Nachteile

Aus den Besonderheiten und Vorteilen resultieren aber auch Nachteile, die PE-Spezialisten bei jedem Immobilienzyklus ignorieren:

  • oft eingeschränkte Drittverwendbarkeit
  • eingeschränkte Fungibilität
  • Illiquidität.